Darwineum Zoo Rostock

Der Neubau des Darwineums im Zoologischen Garten Rostock lädt den Besucher zu einer Zeitreise durch die Evolution ein. Diese Zeitreise beginnt bereits kurz vor dem Haupteingang mit einem symbolischen Urknall. Der Vorplatz des Gebäudes gleicht einer begehbaren Lava-Landschaft, die die Entstehung von Materie, Raum und Zeit versinnbildlicht. Entlang eines Weges, angelehnt an die Form einer DNA-Doppelhelix, wird der Besucher auf dem Evolutionspfad in die Ausstellungsbereiche geleitet. Im zweiten Bereich eröffnet sich ihm die Welt der Menschenaffen.

Über Pfade, Stege und Brücken ist die Tropenhalle zu erkunden.Hier sind die Orang-Utans untergebracht.

Da diese Tierart im Gegensatz zu den Gorillas auf Bäumen lebt, wurden auch die Blickwinkel und Betrachtungsebenen für den Besucher an diese höhere Position der Baumbewohner angeglichen – Affe und Mensch auf Augenhöhe. Der Besuchergang zum Innengehege der Gorillas hingegen ist ebenerdig und teilweise abgesenkt, um diese Tiere auf Bodenniveau beobachten zu können. Die Tropenhalle ist durch ein Foliendach überspannt, das sich in einzelne Segel aufteilt. Diese mit ETFE-Folie bespannten Segel sind untereinander verschachtelt und symbolisieren das Blätterdach des Urwaldes.

Bildnachweis: PSP Architekten Ingenieure, Hamburg

DARWINEUM Zoo Rostock

Standort

Zoologischer Garten, Rostock / Deutschland

Auftraggeber

Zoologischer Garten Rostock GmbH

Größe

10.000 m²

Jahr

Wettbewerb 2009

Vorheriges Projekt
Nächstes Projekt