Familienzentrum

Ziel des Wettbewerbes war der Entwurf eines flexibel nutzbaren Gebäudes, das eng mit dem Quartier verbunden ist. Es sollten Nutzungen wie eine Kita, eine Jugendeinrichtung, ein Familienzentrum und ein Bewegungsraum in einem Baukörper zusammen gebracht werden.

Der Entwurf verbindet die vier autark funktionierenden Nutzungen durch eine zentrale Begegnungsfläche, die neben der Funktion als zentrale Erschließung der jeweiligen Nutzungen vor allem auch als Raum des Kennenlernens und des gemeinsamen Austauschs dienen soll.

Familienzentrum Neumünster

Standort

Neumünster, Deutschland

Auftraggeber

Stadt Neumünster

Größe

1.600 m²

Jahr

2015

Die großzügig gestaltete Fläche wird durch einen Innenhof von allen Seiten natürlich belichtet und bietet so Raum für gemeinsame Feste, Ausstellungen und Vorführungen. Der Außenraum wird durch eine begehbare Dachfläche im Sinne einer optimalen Flächenausnutzung erweitert. Dadurch entsteht ein nicht öffentlich zugänglicher Außenraum mit vereinfachter Aufsichtsmöglichkeit, der auch außerhalb des Gebäudes den Kontakt zwischen den diversen Nutzern fördert.

Bildnachweis: PSP Architekten Ingenieure, Hamburg

Vorheriges Projekt
Nächstes Projekt