HELA Technikum

Ein Technikum für das Gewürzwerk

Das Gebäude ist ein repräsentativer Bau zur Entwicklung und Präsentation  von neuen Produkten des Gewürzwerkes.  Es wurde an  zentraler Stelle auf dem Gelände neben der Kantine errichtet. Erschlossen  wird es über einen Besucherzugang im Bereich der Werkszufahrt. Der Pförtnerbereich ist an der Zufahrt in das Gebäude integriert. Auf der  Rückseite des Gebäudes sind Zugänge für Lieferverkehr und Mitarbeiter vorgesehen. Herz des Gebäudes ist der Präsentationsbereich mit einer großen Experimentierküche und einem Hörsaal. Eine flexible Trennwand ermöglicht die  individuelle Raumnutzung. Ein gestalteter Innenhof bringt Tageslicht ins  Gebäudeinnere und bietet den Mitarbeitern einen Aufenthaltsbereich im  Freien. Im Bereich Experiment und Entwicklung werden Gewürzmischungen kreiert und neue Produkte im  Kundengespräch entwickelt.  Hier  befinden sich eine weitere Experimentierküche und Büroräume.
Im Funktionsbereich werden Lebensmittel und Gewürze in Kleinstmengen  bevorratet und verarbeitet. Diese Räume und das Foyer erhalten zusätzliches  Tageslicht über einen eingeschnittenen Innenhof. Das Gebäude ist als  eingeschossiger Massivbau konzipiert. Der zweischalige Fassadenaufbau erhält  einen, dem Bestand angepassten,  roten Verblendziegel. Wohl überlegt angeordnete  Alufenster  versorgen das Gebäude mit Tageslicht. Die Funktion des Gebäudes ist von außen ablesbar.

Bildnachweis: PSP Architekten Ingenieure, Hamburg

HELA Technikum

Standort

Beimoorweg, Ahrensburg (bei Hamburg)

Auftraggeber

Hela Gewürzwerk Hermann Laue GmbH, Ahrensburg

Größe

650 m²

Jahr

2008

Vorheriges Projekt
Nächstes Projekt