Coffee Plaza

Kaffeetradition am Wasser

Beim Bau des ICP Bürokomplexes lag der Arbeitsbereich von PSP in der Ausführungsplanung, Ausschreibung und Bauleitung. Die Aufgabe bestand darin, den Entwurf von Richard Meier & Partners Architects fachlich und baulich sauber umzusetzen.
Das Objekt ist Teil der International Coffee Plaza, einem Zentrum für Kaffeewirtschaft am Sandtorpark in der HafenCity Hamburg. Das Ensemble besteht aus dem Turm, dem Gebäude Nord und dem Gebäude Süd. Der Turm mit seinen 13 oberirdischen Geschossen bildet das Herzstück dieser Anlage. Er wird über eine repräsentative zweigeschossige Eingangshalle betreten. Diese dient gleichzeitig als Aufzugslobby. Das Erdgeschoss ist für eine Restaurantnutzung vorgesehen. Dessen Erschließung erfolgt völlig separat von den Obergeschossen. Die Nutzung in den Obergeschossen ist auf Büroarbeit ausgelegt. Die Mietflächen können in Einzelbüros aufgeteilt, aber ebenso als Kombibüros oder als Großraum genutzt werden.

ICP International Coffee Plaza

Standort  

Am Sandtorpark, HafenCity Hamburg

Auftraggeber

Sandtorpark GmbH & Co. KG, Hamburg

Größe

28.000 m²

Jahr

2010

Die Fassaden sind als Glas-Metall-Fassaden, mit geschosshohen Verglasungen in den Bürozonen konzipiert. Als Sonnenschutz dienen vertikal angeordnete Glaslamellen vor den Fenstern. Die Ostseite ist mit einer Doppelfassade versehen. Hier erfolgt der Sonnenschutz über zwischen den Fassadenebenen angeordnete elektromotorisch betriebene Raffstoreanlagen.
Alle drei Gebäude sind über eine Tiefgarage miteinander verbunden.
Eine besondere Herausforderung in unserer Arbeit bestand darin, die konstruktiven Anforderungen mit den präzisen Vorgaben des Entwurfsarchitekten zu vereinen.

Bildnachweis: Julian Schülke, PSP Architekten Ingenieure, Hamburg

Vorheriges Projekt
Nächstes Projekt