Lufthansa Verwaltungsgebäude

Die Aufgabenstellung im Rahmen des Wettbewerbs sah vor, dass neben dem Hauptzufahrtsgebäude zur Lufthansa-Basis einen Büroneubau als Empfangsgebäude zu planen ist.
Das Gebäude respektive der Sockelbau wird von dem neu geschaffenen Eingangsplatz der Basis erschlossen. Für den Sockelbau wird im Erd- und im Obergeschoss in der Grundkonfiguration eine Büronutzung mit 609 Arbeitsplätzen vorgesehen.
Die Grundkonfiguration sieht eine Mischung aus Einzel-, Zellen-, Gruppenbüros und offenen Büroflächen gemäß dem „New Workspace“ vor.
Das eingeschossige Foyer im Erdgeschoss kann sowohl von dem neuen Eingangsplatz auf der Nordseite als auch von der Seite des Auditoriums von Süden aus erschlossen werden.
Alternativ ist im östlichen Gebäudeteil des Sockels auch eine Nutzung als Versammlungsstätte mit einem zweigeschossigen Vortragsraum (250 Sitzplätze) sowie weiteren Seminarräumen und der Nutzung andienenden Räumen im westlichen Teil des Erdgeschosses möglich.

Bildnachweis: PSP Architekten Ingenieure, Hamburg

Lufthansa Verwaltungsgebäude

Standort

Lufthansa-Basis, Hamburg-Fuhlsbüttel

Auftraggeber

Lufthansa Technik AG, Hamburg

Größe

30.000 m² BGF

Jahr

Wettbewerb 2018

Vorheriges Projekt
Nächstes Projekt