Sporthalle Bundeswehr

Sportlich verklinkert

Die Sporthalle gliedert sich in den großen Hallenbaukörper und einen zweigeschossigen Funktionstrakt mit Flachdächern.
Eine Galerie erstreckt sich über die gesamte Länge des Funktionstraktes und ist zur Halle offen, dort ist sie mit einer Brüstung als Absturzschutz versehen.
Der Funktionstrakt beinhaltet zudem im Erdgeschoss Umkleide-,Sanitär- und Geräteräume, Konditions- und Technikraum sowie die Haupterschließungsfläche, Windfang und Flur.

Sporthalle für die Bundeswehr

Standort

Deutschland

Auftraggeber

Bundesrepublik Deutschland

Größe

1.510 m² NGF

Jahr

2021

Die Sporthalle selbst gliedert sich in zwei Bereiche. Der Hallenteil von 44 m x 22 m wird durch einen Trennvorhang in zwei Übungseinheiten (26 bzw. 18 m x 22 m) teilbar und hat eine lichte Höhe von 7m im Spielfeldbereich.
Die Außenwände erhalten in Anpassung an die umgebende Bebauung eine Klinker-Außenschale.
Das an der Nordfassade verlaufende Oberlichtband gewährt eine optimale Tageslicht-ausleuchtung.

Vorheriges Projekt
Nächstes Projekt